Förderkonzept der NMS Mariazell

 

FÖRDERN UND FORDERN:


Die von uns gesetzten Fördermaßnahmen sollen der bestmöglichen Entwicklung des Leistungspotenzials der Schüler und Schülerinnen und dem Verhindern von Lernversagen dienen.
 
Dies soll erreicht werden durch:
Intensives Individualisieren des Unterrichts und durch differenzierte Unterrichtsgestaltung, Schwerpunktfächer, Freigegenstände, unverbindliche Übungen, sowie Förderunterricht. Fördermaßnahmen werden im Rahmen des Frühwarnsystems berücksichtigt und mit den Eltern besprochen.
 
Die Auswahl der Fördermaßnahmen, der Förderziele und die Verfahrensweise der Umsetzung wird im jeweiligen Lehrerteam besprochen und dokumentiert. Die der Schule zugewiesenen Stunden für Förderunterricht werden in Deutsch, Mathematik und Englisch eingesetzt. Durch die Doppelbesetzung einiger Stunden werden einzelne Schüler auch im Unterricht gefördert (um Schwächen zu mindern und Stärken auszubauen). In pädagogischen Fachkonferenzen haben wir das Förderkonzept überarbeitet, verbessert und auf die Bedürfnisse der Schüler ausgerichtet.
 
HINDERNISSE:
Bedingt durch die hohe Anzahl von Fahrschülern und die damit verbundenen Einschränkungen im Hinblick auf die Schülerbeförderung bereitet die Planung von Förderangeboten zusätzliche Schwierigkeiten. Daher kann der Förderunterricht hauptsächlich an Nachmittagen stattfinden. Jedenfalls wird nach Möglichkeit auf die jeweilige Zeitplanung der Schüler und auf die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel Rücksicht genommen.
 
ELTERN:
Wünschenswert und sehr hilfreich wäre in jedem Fall die Unterstützung der Eltern. Sie werden über die geplanten Förderzeiten verständigt und gleichzeitig über den Grund des Förderangebots informiert.
 
ANGEBOT:
Festzuhalten ist, dass die vorgesehenen Förderstunden ein Angebot für unsere Schüler darstellt und zusätzliche Unterrichtszeit bedeutet.
 
FÖRDERUNGSGRÜNDE:
•   längere Abwesenheit vom Unterricht                      
•   Nicht genügende Leistung bei der letzten Schularbeit    
•   nachlassende schulische Leistungen
•   Förderung für den Übertritt in höhere Schulen
•   Schwächen in bestimmten Fachbereichen
 

FÖRDERUNG DER SCHÜLER/INNEN MIT NICHTDEUTSCHER

MUTTERSPRACHE:
•   Die der Schule zugewiesenen Stunden für Schülerinnen und Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache werden am Vormittag angeboten.
•   Die Stundeneinteilung erfolgt flexibel und richtet sich nach dem Stundenplan der einzelnen Kinder, damit sie vom Regelunterricht nicht viel versäumen.
•  Der zusätzliche Deutschunterricht wird in Absprache mit den betreuenden Lehrer/innen, individuell auf das betreute Kind abgestimmt.

 

INKLUSION:
 In einer integrativ geführten Klasse wird ein Kind mit sonderpädagogischem Förderbedarf individuell gefördert. Dafür stehen in Deutsch und Mathematik 3 Unterrichtsstunden mit einer Integrationslehrerin zusätzlich zur Verfügung
 
INTERESSEN- UND BEGABUNGSFÖRDERUNG:
•   Begabungsförderung wird im sportlichen Bereich (Leichtathletiktraining) und im informationstechnischen Bereich (ECDL Module / Europäischer Computerführerschein) angeboten.  
•   Auf 8. Schulstufe erhalten interessierte und begabte Kinder Möglichkeiten, sich für den Besuch auf weiterführende Schulen vorzubereiten.
•   Teilnahme an Wettbewerben und Projekten in den verschiedensten künstlerischen und sportlichen Bereichen.
•   Die freiwillige Teilnahme an Intensivsprachwochen mit Native Speakers dient als Zusatzangebot.

 

LESEFÖRDERUNG:
Projekte während des Schuljahres und Durchführung des Salzburger Lese- Screenings, sowie gezieltes individuelles Lesetraining und Leseförderung auf allen Schulstufen.
 
MAßNAHMEN AN DEN NAHTSTELLEN:
Bildungslaufbahnberatung verstärkt auf der achten Schulstufe (Interessenstest, Berufsbildungs- messen, Informationen zu weiteren Bildungswegen, Ausstellungswände mit Informationen, Nutzung des Computers zur Informationsbeschaffung für den weiteren Bildungsweg,…).
 
Das Förderkonzept wird jährlich den schulischen Bedingungen angepasst, den Schulpartnern bekannt gegeben und auf der Homepage der Schule veröffentlicht.


Oktober 2017          

DIRNMS  Anna Lechner

Aktuelles

Nächste Termine

4.10.  Besuch der         Berufsinfomationsmesse in Wieselburg (4a, 4b, PTS)

 

12.10. Mariazeller Stadtlauf

 

25. 10.  Tag der Lehre (4a, 4b, PTS)

 

29.10 - 31.10. schulautonome freie Tage

Telefon:

03882  2244 / 520

 

E-Mail:    

direktion@nms-mariazell.at